Athletes4Climate

Worum geht es in diesem Projekt?

Die Sommerspiele 2021 stehen dieses Jahr ganz im Zeichen der Nachhaltigkeit. Die durch die Flugreisen entstandenen CO2-Emissionen entstehen aber trotzdem. Sportlerinnen und Sportler aus Deutschland sehen sich in der Verantwortung ihren geliebten Sport auszuüben und dennoch das Klima zu schützen. Daher wollen sie auf eigene Initiative einen wirksamen Beitrag leisten und ein Projekt des WWF zur Wiederaufforstung in Kenia unterstützen.

So entstand die Idee der sportzentrierten Klima-Börse: Von euren Spenden werden Bäume für einen positiven Klimaeffekt gepflanzt, als Gegenzug bieten Sportlerinnen und Sportler kreative, attraktive und auch ungewöhnliche Dienstleistungen an.

Hier geht es zur Crowdfunding-Seite von Fairplaid.

Die gespendeten Beiträge fließen in unser Partnerprojekt des WWF im Chepalungu-Wald in Kenia. Aus den gespendeten Bäumen soll ein „Athletenwald“ entstehen und nach und nach wachsen. Also sei auch du ein Teil davon!

Initiator*innen

Die Initiative, ihren Flug im Rahmen einer Gegenleistung zu kompensieren, kam Carina Wimmer kurz nach dem Gewinn ihrer Goldmedaille im Schießen bei den Europameisterschaften in Kroatien. Die Sportpistolenschützin löste hiermit zugleich das Ticket nach Tokio und will den dadurch entstandenen CO2-Ausstoß kompensieren.

Durchgeführt und realisiert wird das Projekt durch den Innovation Hub Spitzensport, powered by Innovationsmanufaktur GmbH in Zusammenarbeit mit Sports for Future e.V. und Sports4Trees.

Projektspenden

Die Spenden werden über die Crowd-Funding Plattform Fairplaid realisiert und verwaltet. 

Das Prinzip dieser Plattform ist, dass ein Spendenziel erreicht werden muss, um das Projekt erfolgreich abzuschließen. Wenn dies nicht gelingt, wird der Spendenbetrag am Ende der Laufzeit komplett an die Spender zurück überwiesen.

bei Spenden ab 200€ können wir abschließend eine Spendenquittung ausstellen. (bis 200€ reicht ein Überweisungsbeleg als Spendenbescheinigung aus).